NEUGESTALTUNG STADTMITTE

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb nach RPW | 1. Preis

2014 | Erbach an der Donau

AUSLOBER
Stadt Erbach an der Donau

MIT
werkbüro Freiraum + Landschafft

ca. 11,7 ha


Das langfristig entwickelte Leitbild zum Wettbewerb ist darauf ausgerichtet, die Entwicklung der historischen Stadtmitte zu stärken und den Wandel vom Dorf zur Stadt mit gezielten Maßnahmen zu unterstützen, zu lenken und zu kräftigen.

Ortsprägende Elemente wie die historische Rundwegeverbindung sowie die heute noch existierende Wegeachse, welche Dorf, Schloss und Kirche verbindet, die beiden Pilgerwege und vor allem der Erlenbach bilden lineare Strukturen, auf Grund derer sich keine zentrale Mitte im Ort entwickeln konnte.

Diese vorgefundene Typologie des Straßendorfs wird im Entwurf aufgenommen und weiterentwickelt: An den zwei markantesten Orten wird jeweils ein neuer Platzraum als Aufenthalts- und Nutzungsschwerpunkt geschaffen. Die Stadtmitte spannt sich so zwischen Rathausplatz-Stadtpark und dem Platz am Erlenbach-Stadtbibliothek auf, welche über die umgestaltete Erlenbachstraße und den neu gestalteten Uferweg am Erlenbach miteinander verbunden sind.
Diese bilden dabei zwei parallele Achsen, die als städtische- und grüne Achse über verbesserte und teils neu hergestellte Wegführungen, gekreuzt und erschlossen werden. Zusätzlich entstehen hier weitere Schwerpunkte, welche historische Orte und wichtige Verbindungen markieren.

Projektstandort auf Karte anschauen

Wettbewerbsergebnis auf competitionline

Bildnachweis: werkbüro Freiraum+Landschaft, mha